Milch- und Käsestraße erweitert

Donnerstag, 03.05.2012

BAD ORB (in). „Milch ist eine weißliche, undurchsichtige, emulgierte Flüssigkeit" – heißt es im Online-Nachschlagewerk Wikipedia.

Im Gegensatz zu ihrem kostbaren Produkt geben sich 31 milcherzeugende und milchverarbeitende Betriebe im Wetterau- und Main-Kinzig-Kreis alles andere als undurchsichtig.

Transparenz haben sich die Betriebe auf die Fahne geschrieben, die am Donnerstag die vierte Etappe der Milch- und Käsestraße eröffneten. 2009 nahm die Themenstraße in Waldeck-Frankenberg ihren Anfang. Es geht darum, das „positive Image der Milch zu erhalten, zu pflegen und immer wieder ins Gespräch zu bringen", sagte der Präsident des hessischen Bauernverbands, Friedhelm Schneider, auf dem Hof Sonnenberg in Bad Orb. Hier empfing die Familie Schecke neben Schneider, die Milchkönigin Marie Elisabeth Wolf, die Landwirtschafts-Staatssekretärin Dr. Anna Runzheimer und natürlich die Vertreter der teilnehmenden Betriebe.

facebook

powered by CID Media GmbH