KraftfutterautomatFütterung

Das Herzstück der Anlage - der Kraftfutterautomat!

 

Das pferdefreundliche Fütterungssystem für die Gruppenhaltung

 

Pferd betritt die Station und wird identifiziert. Eingangstüren werden geschlossen. Bei Futteranspruch wird der Drehtrog herausgeschwenkt und Futter dosiert. Nach Ablauf der Fütterung wird der Drehtrog weggeschwenkt und die tierindividuelle Austreibung kann – falls erforderlich – aktiviert werden, um notorische Dauerparker oder Randalierer zum Verlassen der Station zu bewegen. Somit wird die Station frei für das nächste Pferd.

Vorteile für den Reiter

  • Pferd steht immer zur Verfügung (keine Überfüllung Magen/Darm)
  • ausgeglicheneres Verhalten

Vorteile für das Pferd

  • gesunde Fütterungsweise
  • kein Futterneid (Boxenschlagen)
  • keine Magen-/Darmüberbelastung

 

Ein kurzes Video, das "Noemi" beim Verlassen und "Celine" beim Betreten des Automaten zeigt:

Video Futterautomat hier

 

Raufutter - ad libitum

Heuraufenberdachung

Bei uns werden die Pferde mit Hilfe von zwei Heuraufen Heu "satt" erhalten. 

Warum "Heu satt" und nicht wie üblich 2-3 mal am Tag?

Der Pferdemagen ist darauf angewiesen, kontinuierlich Raufutter zu bekommen. Pferde sind in der Natur Dauerfresser, aus diesem Grund produziert ihr Magen rund um die Uhr Magensäure.

Bereits bei einer Fresspause von 4 Stunden greift die Magensäure die Magenwände an.

Grund hierfür: der Magen ist leer!

Die Folge sind Magengeschwüre und Koliken. Zudem wird die Rittigkeit beieinträchtigt.

Was hat das Fressverhalten mit der Rittigkeit zu tun?

Die Darmtätigkeit wirkt sich auf die Rückmuskulatur, die Beweglichkeit des Hinterbeins und die Losgelassenheit des Pferdes.

 

Auf Hof Sonnenberg stehen den Pferden 2 weit voneinander entfernte Heuraufen 24h zur Verfügung.

Diese sind selbstverständlich überdacht, damit das Raufutter und die Pferde nicht dem Wetter ausgesetzt sind.

Eine zusätzliche/dritte Heuraufe steht den Pferden zur Verfügung, die bei Neuankömmlingen an die Integration angeschlossen wird. In den Zeiten, in denen kein Pferd den Integrationsbereich bewohnt, befindet sich die Raufe in Mitten der Lauffläche.

Somit können die Pferde zwischen 3 verschiedenen Raufen entscheiden und gleichzeitig dem "Ranghöheren" stressfrei aus dem Weg gehen.

 

Um den Pferden das Heu nicht auf dem "Tablett" zu servieren, werden die Heuballen mit einem engmaschigen Netz umhüllt.Heufressen

Die Heunetze bremsen die Pferde in ihrem Fressverhalten und sind gleichzeitig beschäftigt, Heu aus dem Netz zu ziehen.